Bundeskampfrichter-Tagung der Deutschen Taekwondo Union in Schlüchtern!

Zum zweiten Mal in Folge nach 2017 betraute die Deutsche Taekwondo Union den Taekwondo Verein Schlüchtern mit der Ausrichtung der Kampfrichterreferententagung der Bundesländer.

Der Bundeskampfrichterreferent der DTU Abdullah Ünlübay lud zum Theorie- und Praxislehrgang ein. Der sechsstündige Theorieteil fand im Tagungsraum des Autohofes – Rasthaus Distelrasen statt. Es standen neue Strukturen und Definitionen sowie Neuerungen im Wettkampfregelwerk – Vollkontakt auf dem Programm. Im Praxisteil, der in der Bergwinkelturnhalle stattfand wurden die neuen Handzeichen und Verhaltensweisen trainiert sowie verschiedene Wettkampfsituationen nachgestellt und diskutiert.

Für den Praxisteil standen mit Jana Krempin aus Schlüchtern und Justus Röder aus Salmünster zwei Wettkämpfer aus dem Hessenkader zur Verfügung.

Die Deutsche Taekwondo Union zeigte sich erneut sehr zufrieden mit der Betreuung und Ausrichtung des Lehrgangs durch die Organisatorin Sandra Rosenberger-Heim vom Taekwondo Verein Schlüchtern.

 

 

Bild zeigt alle Teilnehmer des Lehrganges:

Die Kampfrichterreferenten der einzelnen Bundesländer sowie den Bundeskampfrichterreferenten Abdulla Ünlübay und Jana Krempin im Bild links – Sandra Rosenberger-Heim und Justus Röder im Bild rechts.


 


 

Taekwondo Gürtelprüfung in Schlüchtern

Kleine Gruppe mit guter Leistung. 12 Prüflinge des Taekwondo Vereins Schlüchtern bestehen Prüfung zum nächst höheren Gürtel.

Prüfer Jörg Heim zeigte sich  sehr zufrieden mit den Leistungen der Prüflinge. Ausgebildet von den Trainern Bernd Link, Nicole Weber, Marcus Müller und Christoph Kirchhof zeigten die Prüflinge im Kinder- und Jugendbereich gute bis sehr gute Leistungen in der mehrstündigen Prüfung.

In der Grundschule kam es auf genaue Stände, Kicks und Bewegungen an. Fallschule, Einschrittkampf, Pratzenübungen und Selbstverteidigung wurden ebenso abgeprüft wie das Wettkampfsparring. Eine Theorieprüfung stand ebenfalls auf dem Programm. Die Prüflinge meisterten alle Fächer mit Bravur  und erhielten am Ende der Prüfung ihren nächst höheren Gürtel aus den Händen ihrer Trainer und des Prüfers.

 

Bild zeigt Prüfungsgruppe mit Trainer Bernd Link rechts und Prüfer Jörg Heim links hinten.

 

Folgende Prüflinge erhielten den nächst höheren Gürtel:

 

Schaarschmidt, Thea - weißgelb - 9. KUP

Heiliger, Luana - weißgelb - 9. KUP

Schäfer, Joline - weißgelb - 9. KUP

Meckl, Julian - gelb - 8. KUP

Horchler, Till - gelbgrün - 7. KUP

Hüfner, Noah - gelbgrün - 7. KUP

Burgdorf, Oscar - gelbgrün - 7. KUP

Böck, Niklas - gelbgrün - 7. KUP

Beschorner, Kristian - grün - 6. KUP

Rothmaler, Max - grün - 6. KUP

Groß, Rene - grünblau - 5. KUP

Rau, Lennart - grünblau - 5. KUP


 

Krempin erneut in Medaillenrängen!

Jana Krempin vom Taekwondo Verein Schlüchtern erkämpfte sich mit starker Leistung die Silbermedaille beim Rheinland-Pfalz- Pokal.

Das mit 285 Teilnehmern  gut besuchte Traditionsturnier wurde vom TC- Ingelheim zum 25. Mal ausgetragen. Die Kaiser-Pfalz-Sporthalle war bis zum letzten Platz gut gefüllt und bot einen würdigen Rahmen für das Jubiläumsturnier.

Jana Krempin ging in ihrer Gewichtsklasse Jugend A -49kg an den Start. Krempin ging wie  bei den zuvor gekämpften Turnieren gut vorbereitet und motiviert in den Ring. Im Finale ihrer Gewichtsklasse zeichnete sich ein echter Härtetest für Krempin ab. Ihre Gegnerin Sina Metschberger vom TKD San Bardenbach war eine Herausforderung. Sie war ein Kopf größer als Krempin und kein unbeschriebenes Blatt im Wettkampfgeschehen. Gut eingestellt von ihrem Coach Jörg Heim ging Krempin beherzt in das Match und bekam gleich  zu Beginn die langen Beine von Metschberger durch  einen Kopftreffer zu spüren. Durch taktische Umstellung bekam Jana das Match immer  besser in den Griff und ging sogar zweimal mit 10:8 und 12:11 in Führung. Nach zwei gekämpften Runden stand es 14:14 – Gleichstand. Das heißt im Taekwondo – Wettkampf eine Entscheidungsrunde – Sudden Death mit golden Point  wer den ersten Punkt macht gewinnt den Kampf). Hier nutzte Metschberger ihre größere Beinreichweite aus. Sie traf Krempin durch einen Körpertreffer, den die elektronische Weste auslöste. Krempin verlor somit ihr Finale unglücklich aber mit toller kämpferischer Leistung. Ihr Coach Jörg Heim sagte: im Sudden Death zu kämpfen  ist ein Lotteriespiel. Es wäre heute mehr drin gewesen aber das gewisse  Glück hat gefehlt. Betreut wurde Jana Krempin von Jörg Heim und Sandra Rosenberger-Heim.


 

Bronze für Jana Krempin bei den Int. NRW-Masters in Dortmund

 

Bei einem der namhaftesten Turniere in Deutschland gaben sich ca. 400 Teilnehmer aus 93 Vereinen ein Stelldichein in der Dortmunder Helmut-Körnig-Halle neben der großen Fußball – Arena.

Für Krempin war es eine erneute Standortbestimmung auf einem Turnier mit hohem Niveau und internationaler Beteiligung. Die Fünfzehnjährige Taekwondo-Wettkämpferin aus Schlüchtern zeigte gute Leistungen bei ihrem ersten Hessenkadereinsatz. In ihrer stark besetzten Gewichtsklasse zeigte sich eine große Leistungsdichte mit namhaften Gegnerinnen und großer Erfahrung, die Krempin zu spüren bekam. Über das Viertel – ins Halbfinale bekam sie es mit Lomba Dorcas aus Frankreich zu tun. Krempin begann ihr Halbfinale etwas Verhalten und mit zu großem Respekt  vor der aggressiv und hart kämpfenden Französin. Durch zwei Kopftreffer in Runde 1 u. 2 geriet Krempin 10:6 in Rückstand. In Runde 3 legte Krempin die Scheu etwas ab und setzte sehr gute Körpertreffer. Sie glich den Punktestand zeitweise sogar aus. Aber am Ende des hart geführten Kampfes spielte die Französin ihre ganze Klasse und Erfahrung aus und gewann den Kampf.

Betreut durch die Landestrainer und ihren Coach Jörg Heim gab Krempin einen guten Einstand im Hessenteam, das mit einer guten Bronzemedaille am Ende belohnt wurde.

 

Foto zeigt Jana Krempin


 

Jana Krempin  vom Taekwondo – Verein Schlüchtern in den Hessenkader berufen!

Toller Erfolg für die sympathische Altengronauerin Jana Krempin.

Der Landestrainer Kai Müller aus Wiesbaden nominiert anhand ihrer Erfolge  und guten Leistungen die 15 jährige Wettkampfsportlerin im Vollkontakt Taekwondo in den Hessenkader.

Krempin konnte dieses Jahr schon mehrmals ihre Klasse unter Beweis stellen. Mit dem Gewinn des Hessenpokal, Hessencup und der Bavarian Open  empfahl sich Krempin mit sehr guten Leistungen für den Wettkampfkader der Hessischen Taekwondo Union.  Durch die regelmäßige Teilnahme am hessischen Leistungsstützpunkt Training in Salmünster und viermaligen Training pro Woche im Heimverein Schlüchtern  absolviert Krempin ein enormes Pensum an Trainingseinheiten, die sich jetzt auszahlen. Ihren ersten Kadereinsatz hat Krempin am 6./7. Oktober in Dortmund beim Bundesranglistenturnier den internationalen Nordrhein-Westfalen Masters. Ein Turnier mit internationaler Beteiligung und großer Konkurrenz. Doch Krempin sieht dem Allem gelassen entgegen.  Mal sehen was alles auf mich zukommt. Ich bin gut vorbereitet und freue mich über die Nominierung ins Hessenteam. Ich werde mein Bestes geben.

 

Jana Krempin



Taekwondo Schlüchtern testet Nachwuchskämpfer bei Hessen Open in Gelnhausen

Mats Zinkand mit starker Leistung. Er dominierte klar seine Gewichtsklasse Jugend C -32kg und gewinnt klar Gold. Schon im Viertelfinale zeichnete sich ab wer hier der Beste sein wird.  Gegen Jakub Breziki aus Marburg zündete Zinkand schon ein Kickfeuerwerk und gewann klar mit 23:4 Punkten. Auch sein Halbfinale gegen Vincent Vogt aus Walluf gewinnt Zinkand mit hohem Punkteunterschied 20:4. Im Finale gegen Vinci Damien aus Dietzenbach zeigte Zinkand starke Leistungen. Er setzte die Anweisungen seines Coachs Jörg Heim perfekt um und gewann das Finale durch vorzeitigen Abbruch beim Punkteunterschied von 30:5 klar.

Marie Schmitt kämpfte beherzt in ihrem Finale in der Klasse Jugend B-59 kg. Nach zwei starken Runden stand es 3:3 Gleichstand. In der Entscheidungsrunde mit dem Golden Kick Gewinn konnte Schmitt Verletzungsbedingt nicht mehr antreten und belegte den 2. Platz.

Coach Jörg Heim zeigte sich hoch zufrieden mit den Leistungen der Neulinge bei ihrem ersten Wettkampf- Turnier!  Auf die gezeigten Leistungen und Erkenntnisse können wir aufbauen und die Trainingsarbeit darauf ausrichten!

Platzierungen des kleinen Team Schlüchtern:

1. Platz:

Jana Krempin          Jugend A   -49kg

Lennert Rau            Jugend C  – 47kg

Mats Zinkand         Jugend C  - 32kg

 

2. Platz:

Lennard Schoon     Jugend C   -47 kg

Marie Schmitt        Jugend B  -59 kg

 

5. Platz:

Oscar Burgdorf        Jugend C   -32kg

 

Bild zeigt Team Schlüchtern:

Hintere Reihe von links nach rechts:

Marie Schmitt – Jana Krempin – Jörg Heim

 

Vordere Reihe von links nach rechts:

Mats Zinkand – Lennert Rau –Lennard Schoon – Oscar Burgdorf